Mein persönlicher Blog

Ist Dein Bankkonto aufgefüllt?

Donnerstag, 2. Juni 2016

Ihr fragt euch jetzt bestimmt, was das Bankkonto mit euren Pferden zu tun hat. Ganz einfach gesagt:

 

Der Umgang mit dem Pferd ist das Bankkonto

 

Wenn ich mit Pferden spiele, sammle oder verliere ich Punkte auf meinem Konto. Ich gewinne Punkte, indem ich Dinge mache, die das Pferd toll findet und gerne und ihm einfach fallen. Auch Dinge, worin sie routiniert sind und man ihnen nicht viel sagen (in Form von befehlen) muss. Den besten Gewinn erhalte ich aber immer noch, wenn ich einfach mal nichts mache! Gemeinsame Zeit zu verbringen ohne irgendetwas zu verlangen tut der Beziehung unglaublich gut. Das Pferd lernt den Menschen zu schätzen, weil es merkt, dass in seiner Umgebung Entspannung herrscht.

 

"Never underestimate the power of undemanding time" (unbekannter Autor) 

 

All diese Punkte setzte ich ein, wenn ich etwas Neues mit meinem Pferd lernen möchte oder etwas speziell „anstrengendes“ von ihm verlange. Wie zum Beispiel über einen Sprung hüpfen oder lange galoppieren (wer ein introvertiertes Pferd hat, weiss wovon ich spreche ;)). Speziell beim Erlernen neuer Aufgaben kann auch mal etwas misslingen – dann verliere ich Punkte. Oder aber auch in Situationen, wo ich etwas befehle. Diskussionen, bei denen ich als Mensch nicht immer authentisch und neutral bin, da mir meine Emotionen im Weg stehen. Uns Menschen passiert das ständig – weil wir menschlich sind und von Emotionen geleitet werden. Für mich ist wichtig zu wissen, dass ich danach erst wieder beginne mein Konto zu füllen und mich nicht von einer Diskussion in die nächste stürze. Denn mit sich leerendem Bankkonto verlieren wir den Respekt unserer Pferde, was in keinem Fall eine angestrebte Lösung sein sollte! 

 

Ein aktuelles Beispiel dazu: Ich lerne zur Zeit mit meinem Pferd Harmony den Galopp mit Reiter. Das klappte eigentlich soweit gar nicht schlecht. Wir hatten dann die Projekttage an unserer Schule. Harmony wurde an einen neuen Ort gebracht, sie war teilweise etwas nervös und ich musste ihr etwas mehr vorschreiben, was sie tun darf und was nicht, damit es mit den Kindern nicht gefährlich werden konnte. Harmony meisterte alles super! Dank vollem Bankkonto! Über die Tage hatte ich jedoch Punkte abgehoben, die mir danach fehlten, um sofort wieder einen Galopp erwarten zu können. Ich versuchte es zwar, steigerte mich aber ziemlich schnell in eine Diskussion, die ich nicht souverän lösen konnte. Um nicht den ganzen Respekt zu verlieren (was bei Harmony sehr schnell gefährlich werden kann), ging ich einen Schritt zurück und fragte lediglich einfache Dinge ganz klar ab. Bis wir in Schritt und Trab am langen Zügel wieder eine harmonische Einheit bildeten. Mit dem Auffüllen des Kontos kann ich zu gegebener Zeit wieder nach Galopp fragen und dann wird es auch funktionieren. 

 

Hattet ihr auch schon Erlebnisse, die ihr mit der Geschichte des Bankkontos vergleichen könnt? Wie handelt ihr in solchen Situationen? 


 

 

1 Kommentar zu "Ist Dein Bankkonto aufgefüllt? "

Kommentieren

 

Impressum | Datenschutz